Dietzenbach-Bahnhof

Der Ort Dietzenbach wird um das Jahr 1210 erstmals urkundlich in einer Schenkungsurkunde an das Kloster Patershausen als Dicenbah erwähnt.

Am 1. Dezember 1898 wurde die Eisenbahnlinie über Offenbach, Bieber und Heusenstamm nach Dietzenbach eingeweiht sowie der Bahnhof errichtet.

Im Jahr 1970 erhielt Dietzenbach die Stadtrechte. Zum 1.1.2006 lebten in Dietzenbach knapp 34.000 Einwohner, davon knapp 12.000 im Stadtteil Steinberg.

Am Bahnhof befinden sich 55 Park & Ride Plätze sowie 48 Bike & Ride Plätze.

Im Ranking der "Deutschen Bahn" aus dem Jahr 2007 wird der Bahnhof unter der Nr. 7166 in der Kategorie 5 geführt.

© 2009 Hans-Peter Fuchs * D-63110 Rodgau